Rote-Bete-Burger mit Meerrettichsoße

  • Datum:
  • Kochzeit: 60 Minuten

– mit KOCHs Meerrettich –

Erst einmal: Ein frohes, neues Jahr, ihr Lieben! Ich hoffe, ihr seid alle richtig gut ins neue Jahr gestartet und habt viele tolle und spannende Dinge vor euch.

Mir war mal wieder nach einem Burger und heraus kam dabei der Rote-Bete-Burger mit frischer, scharfer Meerrettichsoße... Zu lecker! Das Patty ist durch die Kombination aus Reis und Rote Bete nicht nur wunderbar saftig, sondern bekommt auch noch eine wahnsinnig knallige Farbe. Schick, oder? Gegen pinkfarbene Patties kann ja wohl kaum jemand etwas einzuwenden haben. Beim Burgerbrötchen seid ihr völlig frei – wenn ihr es wie für Burger typisch mögt, dann nehmt Burgerbrötchen, wer möchte kann auch selbst backen oder ihr holt leckere Laugen- oder Vollkornbrötchen beim Bäcker. Ich habe mich grundsätzlich für letzteres mit Sonnenblumenkernen und Mohn entschieden, da ich finde, dass die Kerne und Saaten dem Burger noch eine zusätzliche Geschmackskomponente geben, die genau passt. Aber auch mit einem klassischen Burgerbrötchen schmeckt der Burger ganz hervorragend (er wurde ausgiebig getestet!) und sieht dazu noch lecker aus!

Die Herstellung der Patties ist zwar etwas zeitintensiv, aber glaubt mir: Der Aufwand lohnt sich! Außerdem ist es ein tolles Rezept, um bspw. Reis vom Vortag aufzubrauchen. Und falls ihr den Reis frisch zubereitet, könnt ihr euch während der Garzeit in Ruhe um die restlichen Beilagen kümmern.

Das besondere kleine Geheimnis im Burgerpatty und auch in der Soße ist Meerrettich.
Netterweise hat mir KOCHs den Meerrettich im Glas zur Verfügung gestellt, der leicht scharf ist. KOCHs, die auch zu den Freunden des Geschmacks gehören, arbeitet schon seit mehr als 100 Jahren mit Meerrettich. Die Firma, 1908 gegründet, baut den Rettich selbst an, ist verantwortlich für den Transport und die schonende Verarbeitung.
Für mein Rezept habe ich den veganen Tafelmeerrettich verwendet – der Meerrettich ist besonders geschmacksintensiv, da er naturbelassen ist.
Den leckeren Meerrettich und viele weitere Leckereien findet ihr übrigens im Shop von Freunde des Geschmacks!

Aber nun ran an die Pfanne und lasst es euch schmecken!

Einen wunderbaren, farbenfrohen Sonntag! ♥
Marieke

In freundlicher Kooperation mit Kochs.

Zutaten

Rote-Bete-Burger mit Meerrettichsoße
2 Personen, ca. 60 Minuten

Für die Rote-Bete-Patties:

  • 75 g Vollkornreis/Naturreis
  • 165 ml Wasser
  • 1 1/2 TL Gemüsebrühpulver
  • 2 EL Ei-Ersatzpulver
  • 40 ml Sprudelwasser
  • 100 g Rote Bete
  • 2 1/2 EL Dinkelflocken
  • 1/2 kleine Zwiebel
  • 1/2 TL veganer Tafelmeerrettich, z.B. von KOCHs
  • 1/2 TL Rosmarin (getrocknet)
  • 2 1/2 – 4 EL Weizenmehl
  • Bratöl, z.B. Sonnenblumenöl

Für die Meerrettichsoße:

  • 1 EL vegane Sandwichcreme / Mayonnaise
  • 2 TL veganer Tafelmeerrettich, z.B. von KOCHs

Für den Burger:
Salat, z.B. Lollo Rosso
1/2 gelbe Paprika
1/3 Gurke
2 Brötchen nach Wahl, z.B. Vollkornbrötchen mit Kernen oder Burgerbrötchen
pflanzliche Margarine oder Butter

Zubereitung

  1. Reis, Wasser und 1/2 TL Gemühsebrühpulver in einen Topf geben und nach Packungsanleitung garen.
  2. Ei-Ersatzpulver mit Sprudelwasser in einer kleinen Schale verrühren.
  3. Rote Bete schälen (Achtung, farbintensiv: zieht hierfür am besten Handschuhe über!) und mit einer Rohkostreibe nicht zu fein raspeln.
  4. Währenddessen Zwiebel halbieren, schälen, fein hacken und mit Dinkelflocken, Meerrettich, Rosmarin, 2 1/2 EL Mehl, 1 TL Gemüsebrühpulver und angerührtem Ei-Ersatzpulver mischen.
  5. Die geraspelte Rote Bete und den fertigen Reis hinzugeben, alles gut miteinander vermengen und ggf. noch Mehl nachgeben, falls die Masse noch zu flüssig ist. 15 Minuten quellen lassen.
  6. Währenddessen die gewünschte Menge Salat waschen und ggf. zerkleinern. Die Paprika waschen, halbieren, den Strunk entfernen und die eine Hälfte der Paprika in Streifen schneiden. Die Gurke waschen und etwa 1/3 der Gurke in Scheiben schneiden.
  7. Die Brötchen halbieren und beide Seiten mit veganer Margarine oder Butter beschmieren.
  8. Öl zum Braten in einer großen Pfanne erhitzen. Die Pattymasse halbieren, zunächst zwei Kugeln daraus formen und diese dann leicht platt drücken. Je nach Größe der Pfanne die Patties einzeln oder beide zeitgleich in die Pfanne geben. Die Patties nun noch etwas mit dem Pfannenwender platt drücken und scharf anbraten. Bei mittlerer Hitze etwa 4-6 Minuten (je nach Dicke) braten, die Patties ab und an in der Pfanne bewegen. Patties drehen, wieder scharf anbraten und dann bei mittlerer Hitze zu Ende braten.
  9. Salat auf die untere Hälfte der Brötchen legen und die Patties darauf verteilen. Anschließend die Meerrettichsoße, Gurkenscheiben, Paprikastreifen und die oberen Hälften der Brötchen darauf geben.

Kommentare

Barbara


Mmh, rote Beete liebe ich 😍 das Rezept ist auf jeden Fall gespeichert 😊

Marieke


Wunderbar, Barbara! Würde mich riesig freuen, wenn du es mal ausprobierst – ich finde es sehr lecker, bin ebenfalls ein großer Rote Bete Fan! Die macht einfach alles immer so schön pink :D

Melina


Wow, das sieht so lecker aus! Ich bin eigentlich nicht so der große Fan von rote Bete, aber diesen Burger werde ich definitiv mal nachmachen! 😍

Marieke


Hey Melina,

ohja, hier in dieser Kombi solltest du Rote Bete unbedingt mal probieren – das wird dir schmecken, da man die Rote Bete gar nicht stark merkt – sie gibt dem Patty nur eine wunderschöne Farbe und macht alles irgendwie lecker würzig!

Liebe Grüße, Marieke



Schreibe dein Kommentar